„Historische Gärten Mauerbach – versteckt, entdeckt, neu ausgeheckt“

hlfs Sitzenberg in Mauerbach

„Historische Gärten Mauerbach – versteckt, entdeckt, neu ausgeheckt“

Mit dem Thema „Historische Gärten Mauerbach“ befassen sich dieses Schuljahr die Schülerinnen der 4. Jahrgangsklasse der hlfs Sitzenberg. Gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt rekonstruieren sie einen Zellengarten in der Kartause Mauerbach.

Im Mittelpunkt des Projektes stehen die  rekonstruierte Gestaltung und  Bepflanzung eines Gärtchens und die Auswahl und Herstellung  diverser Produkte für den Shop.
Das Ergebnis ihrer Arbeit präsentieren die Schülerinnen zum 700-jährigen Jubiläumfest am 24. Mai 2014 um 14:00 Uhr in der Kartause Mauerbach.

Zum Einstieg wurde im  Unterricht die Geschichte der Gartenkunst anhand gezielter Fragen bearbeitet.
Vor dem Projektstart stattete uns Herr Magister Blesl vom BDA einen Besuch an der Schule ab um uns zu erklären, wie die Zusammenarbeit  mit dem Bundesdenkmalamt und die Umsetzung des Projekts aussieht.

Am 02.Dezember 2013 informierten wir uns vor Ort bei  unserem ersten Besuch in der Kartause. Dort erhielten wir eine interessante Führung durch den Kaisergarten, die Kartause und im Anschluss daran zu weiteren Details und zum Ablauf unseres Projekts.

Um die Informationen gezielt verwerten und bearbeiten zu können, teilten wir uns  in  Arbeitsgruppen ein. Jede Gruppe beschäftigt sich mit ihren eigenen Arbeitsbereichen, zum Beispiel  Gestaltung, Bepflanzung oder Vermarktung von speziellen Produkten.
Die Bepflanzungsgruppe war als Kerngruppe für die Auswahl der Pflanzen zuständig. Salbei, Lavendel, die Madonnenlilie und andere ausgewählte Pflanzen werden Platz in unserem historischen Garten finden. Die Berechnung  der benötigten Stückanzahl war eine Herausforderung, da der Garten spezielle geometrische Formen aufweisen wird.
Während die Marketinggruppe  Produkte auswählte, die mit den ausgewählten Pflanzen und Kräutern hergestellt werden können,  arbeiteten andere an der Geschichte des Klostergartens.

Herr Baumgartner stand uns mit einem Vortrag am 17. März 2014 zu den  Ausgrabungen  in der Kartause und mit seinem ausgeprägten Wissen rund um die Bepflanzung von historischen Gärten zur Seite.

Am 24. März 2014 besuchte uns Herr Hartmann, der uns die richtige Gestaltung von Flyern und sonstigen Marketingprodukten näher brachte.

Um das Sponsoring von der Schottergrube Weber zu sichern, führten wir ein Sondierungsgepräch und sicherten uns so seine Zusage.
Da es nicht mehr weit ist zur Projektumsetzung organisierten wir uns, damit die Gestaltung, Bepflanzung beziehungsweise der Auftritt bei der Präsentation am 24. Mai personell  gut durchgeführt werden kann.
Geplant ist, dass  wir am 7. April die Beete ausstecken und am 28. April  bepflanzen, wenn es das Wetter zulässt.

Rezepte zum Download
mauerbach_rezepte_hlfs-sitzenberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.3 KB
Umweltzeichen
TGPTS-Logo