Projektbericht „Unternehmen entdecken"

Unternehmensluft geschnuppert und Unternehmen entdeckt!
Über die erfolgreiche Kooperation des 5. Jahrganges der hlfs Schloss Sitzenberg mit der Firma GRASL PNEUMATIK-MECHANIK GmbH. Im Rahmen des vom Land NÖ und der EU geförderten und vom Regionalverband  noe-mitte initiierten Projektes „Unternehmen entdecken“ machten es sich die Schülerinnen des Maturajahrganges der hlfs Schloss Sitzenberg zur Aufgabe, für die gänzlich branchenfremde Firma GRASL aus Sitzenberg-Reidling ein innovatives, der Zielgruppe angepasstes Besichtigungskonzept zu erstellen.

Damit sollte es in Zukunft  gelingen, verstärkt das Interesse an einer Lehre im international expandierenden Unternehmen GRASL  nicht nur bei  männlichen, sondern besonders auch  bei weiblichen  Jugendlichen zu wecken.


Als externer Projektpartner arbeitete man intensiv mit dem Firmenchef Ing. Andreas GRASL und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen, als innerschulische Projektbegleiterinnen standen den Schülerinnen Dipl. Ing. Monika SCHNEIER-BLESL (Marketing und Produktmanagement) und Mag. Margarete KLEIN (Psychologie) und als außerschulische Beraterin Barbara ETTENAUER (Regionalverband noe-mitte) zur Seite.


Die Firma GRASL ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von pneumatischen, mechanischen und elektrischen Komponenten für den vorbeugenden Brandschutz. Hierzu werden Rauch- und Wärmeabzugsanlagen in erster Linie für große Unternehmen bzw. öffentliche Einrichtungen,  wie z. B. für internationale Flughäfen, hergestellt. Im Laufe des Projektes mit dem offiziellen Kick-off im September 2013 nahmen die Schülerinnen an Betriebsführungen teil, einmal sogar „inkognito“, um die IST- Situation konkreter analysieren zu können. Zahlreiche verbesserungswürdige, aber auch viele positive Punkte wurden dokumentiert , in das neue Konzept eingearbeitet und mit zusätzlichen Tipps zur attraktiveren Gestaltung der Runde ergänzt. Teilweise konnten die Vorschläge bereits umgesetzt werden, so zum Beispiel die Anschaffung von Werkbänken, auf denen die Schnupper-Lehrlinge eigenhändig ihre „Do-it-yourself – give-aways“ herstellen können.

 

Das Engagement der Schülerinnen bei der Umsetzung ihrer Ideen war kaum zu bremsen, und so entstanden teilwiese im Marketing- und Produktmanagement-Unterricht, teilweise auch in der Freizeit als wichtige zusätzliche Produkte zum Besichtigungskonzept zwei Fragebögen zur Evaluierung, ein mit Fotos ansprechend  gestalteter Begleitplan für die Schnupper-Lehrlinge zur besseren Orientierung auf dem Betriebsgelände, eine Power-Point-Kurzpräsentation für Hauptschulen und ein zielgruppenorientierter Flyer über die Lehrlingsausbildung und die Aufstiegschancen  bei  GRASL. Die Probeführungen nach dem neuen Besichtigungskonzept finden demnächst am Firmenstandort Reidling statt.


Ihre große Einsatzbereitschaft für das Projekt zeigten die Schülerinnen auch bei der Präsentation des Projektes an der FH St. Pölten Ende April,  am Tag nach der schriftlichen Reifeprüfung mitten im Maturastress!!! Über so viel Engagement freute sich auch der Projektpartner und  Unternehmer


Ing. GRASL und überreichte dem 5. Jahrgang einen großzügigen Scheck für die Klassenkassa.


Dipl. Ing. Monika SCHNEIER-BLESL (hbla Schloss Sitzenberg)


>> Bericht bei der Plattform Frauen und Mädchen in die Technik

Umweltzeichen
TGPTS-Logo