Sommersportwoche 2014

Sportwoche - hlfs Schloss Sitzenberg

Sommersportwoche  in Gmunden
Erlebnis- und abwechslungsreich verlief die Sommersportwoche des 1. Jahrganges vom 1. bis 6.  Juni 2014 in Gmunden. Hier der Bericht ...

Am Sonntagnachmittag fuhren wir vom St. Pöltner Bahnhof ab. Nach einer zweistündigen Fahrt kamen wir in der forstlichen Ausbildungsstätte Ort in Gmunden an. Anschließend bezogen wir die netten 2-Bett- Zimmer. Danach bekamen wir noch die wichtigsten Gebäude bzw. Plätze wie z.B. Rathausplatz, Apotheke, Spar,… gezeigt. Als ausklingendes Abendprogramm spielten wir noch verschiedenste mitgebrachte Spiele.

Den  Montagvormittag begannen wir mit Sport. Die 5 Reiterinnen fuhren mit Fahrrädern zum Gestüt Preinerstorfer-Aimer, wo jede einen Haflinger bekam. Die Anfängerinnen ritten an der Longe, die Fortgeschrittenen alleine am Reitplatz. Die anderen 13 Schülerinnen, die sich für das Mix-Programm gemeldet hatten, gingen an diesem sonnigen Tag Kajak fahren.
Am Nachmittag erwartete uns eine Führung durch die schöne Stadt Gmunden. Unter anderem sahen wir uns die Gmundner Keramik an. Am meisten beeindruckte uns, dass jedes Keramikstück mit der Hand bemalt wurde.
Nach dem Abendessen gingen wir noch alle gemeinsam Mini-Golf spielen.

Am Dienstagvormittag fuhren die Reiterinnen wieder auf den Hof. Die Mix-Gruppe machte einen Abenteuertag, wobei sie in Gruppen verschiedene Aufgaben, wie Slack Line, Bogen schießen, Flying Fox usw. zu bewältigen hatten. Nach dem Mittagessen ging es mit einem Ausflug nach Hallstatt weiter. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Stadt, besichtigten wir das Salzbergwerk. Dort rutschten wir über die längste Holzrutsche Europas. Am Ende der aufschlussreichen Führung fuhren wir mit einem „Grubenhund“ wieder ans Tageslicht.

Am Mittwoch waren wir den ganzen Tag in Salzburg. Bei einer Führung durch die wunderschöne Stadt, bewunderten wir den Mirabellgarten, die Getreidegasse, das Kloster St. Peter und noch einiges mehr. Anschließend hatten wir Freizeit, um Mittagessen zu gehen und Souvenirs zu kaufen.  Das Highlight des Tages war der Besuch des Museums „Haus der Natur“. Man konnte dort nicht nur die Ausstellungsobjekte anschauen, sondern auch viele technische, physikalische und biologische Phänomene ausprobieren.
Zum Abendprogramm spielten wir miteinander Activity.

Weil wir am Mittwoch keinen Sport machten, durften wir diesen am Donnerstagnachmittag zusätzlich zum Vormittagsprogramm nachholen. Die Mix-Leute kletterten und wanderten. Dafür war an diesem Tag das Abendprogramm noch lustiger. Denn wir machten mit den Schülern aus der hlfs Bruck/Mur, einen Zugsägen-Wettbewerb. Dazu suchte sich jedes Mädchen von uns einen Burschen und dann sägten immer zwei Paare um die Wette. Anschließend setzen wir uns im Hof zusammen und ließen so den Tag gemütlich ausklingen.

Am Freitagvormittag hatten wir das letzte Mal Sport. Die Mix-Gruppe übte Bogenschießen und die Anfängerinnen beim Reiten gingen schon ohne Longe mit den Fortgeschrittenen im Viereck. Nach dem Mittagessen machten wir uns wieder an die Heimfahrt.

Die Woche in Gmunden hat uns sehr gefallen und dafür möchten wir uns recht herzlich bei unseren Begleitlehrerinnen Fr. Prof. Dipl.-Ing. Maurer und Fr. Mag. Brezina für die schöne Zeit bedanken!

Bericht von Steirer Helene und Voglauer Anja

Umweltzeichen
TGPTS-Logo