klasse.freunde

„Aller Anfang ist schwer!“, besagt ein berühmtes Sprichwort. Besonders dann, wenn man in eine neue Schule kommt, im Internat wohnt und noch niemanden kennt.

Deshalb wurde auch heuer wieder, das von der Internatsleiterin Soz.-Päd. Elisabeth Donko ins Leben gerufene Projekt „klasse.freunde“, gestartet. Dabei geht es darum, den Schülerinnen des 1. Jahrganges eine Partnerin aus einem höheren Jahrgang zur Seite zu stellen.

 

Um 19 Uhr trafen sich alle Schülerinnen im Festsaal und anhand von verschiedenen Spielen wurden erste Kontakte geknüpft. Schnell mischten sich die Klassen und es gab keine Berührungsängste. Nach dem „Besuch eines Mittelaltermarktes“, dem Lösen des Gordischen Knotens und „Moleküle bilden“ übernahm jede Patin aus der 3. bzw. 5. Klasse eine Schülerin aus dem 1. Jahrgang.

 

Durch ein gemeinsames Gespräch und beim gemütlichen Ausklang am Buffet lernte man sich bereits näher kennen.


Die ersten Schritte für ein gelungenes Schuljahr 2015/16 sind auf jeden Fall bereits gesetzt.

Umweltzeichen
TGPTS-Logo