Sprachreise nach Frankreich

In der 2.Schulwoche trat der 5.Jahrgang mit ihrer Französisch Lehrerin Mag. Nina Kilzer sowie dem Klassenvorstand Mag. Heidemaria Jäger die alljährliche Reise nach Frankreich an. Das Ziel: die Stadt Nizza an der Côte d‘Azur.

Die Schülerinnen wurden in 2er- und 3er Gruppen auf Gastfamilien aufgeteilt und besuchten vormittags die Sprachschule. Der Fokus lag auf der Verbesserung der Aussprache und dem Kennenlernen der Kultur. Nach dem Unterricht in der Sprachschule standen Ausflüge auf dem Plan, welche von sonnigem Wetter und Temperaturen von bis zu 28°C begleitet wurden. Der erste Tag stand ganz im Sinne des Sightseeings: eine Tour durch Nizza und Ausblick über die Stadt auf das türkisblaue Meer. Berühmt ist auch das Eisgeschäft „Fenocchio“, welches über 100 ungewöhnliche Eissorten wie Kaktus, Basilikum, Milchreis, usw. anbot, und dem täglich ein Besuch abgestattet wurde. 

Weitere Ausflugsziele waren die Olivenmühle „Alziari“ in Nizza, das Weingut „Château Font du Broc“, das im „Département du Var“ angesiedelt ist, die Villa sowie die Gärten „Ephrussi de Rothschild“ in Saint Jean Cap Ferrat, die Parfümerie „Fragonard“ in Grasse, der „Weltstadt der Nasen“, das malerisches Künstlerdorf St.-Paul-de-Vence sowie Monaco und Monte Carlo inkl. einem Besuch im „Musée Océanografique“. Ein besonderes Highlight war die unvergessliche Fahrt über die wunderschöne Küstenstraße „Corniche d’Or“, aber auch der Besuch des „Musée Chagall“ im Bella Nissa wird unvergessen bleiben.

Die Schülerinnen waren begeistert und genossen den Aufenthalt sehr. Auch die anfänglichen Sorgen um die Kommunikation waren am Ende der Woche verschwunden und  so manche Schülerin wunderte sich selbst darüber, wie viel Sprachpotential in ihr steckt.

Text: Julia

Umweltzeichen
TGPTS-Logo