Wintertagung 2016

Wintertagung des Ökosozialen Forums
Billig gibt´s nicht. Irgendwer zahlt immer (drauf)! Am 8. Februar 16 nahm der 4. Jahrgang am Eröffnungstag der Wintertagung des Ökosozialen Forums teil, die im Austria Center Vienna stattfand.

Die Veranstaltung, die von Martina Salomon moderiert wurde und bei der zahlreiche prominente Referent/innen diskutierten, eröffnete spannende Perspektiven auf die gegenwärtige und zukünftige Situation der Landwirtschaft und Ernährung. 

Nach einführenden Worten von Dr. Stephan PERNKOPF wurden im Block 1 Agrar- und Ernährungsstrategien verglichen. Besonders spannend waren die Ausführungen von Karl BRAUNER, dem Vize-Generaldirektor der WTO, der Österreich als Land mit besonders hochwertigen Lebensmitteln herausstellte und die Bedeutung multilateraler Verhandlungen für zukünftige Wege in der Landwirtschaft hervorhob. Landwirtschaftsminister Andrä RUPPRECHTER vertiefte diese Aussagen mit Hinweisen auf die Verhandlungen um TTIP und betonte, dass „Best of Austria“ - nicht zuletzt wegen der Gentechnikfreiheit -  international durch Innovation und Qualität überzeugt.

Der Block 2 stellte Märkte von heute und morgen vor. Elisabeth KÖSTINGER stellte in ihren Ausführungen fest, dass sie Ernährungssicherung für die Zukunft nur durch Intensivierung möglich sein werde, dass diese aber nachhaltig erzeugt werden müssten. In der anschließenden Diskussion mit Frank HENSEL und Hermann SCHULTES wurden faire Wege für die Erzeugung und Vermarktung von Lebensmitteln angedacht.

Die Schülerinnen des 4. Jahrgangs der HBLA Sitzenberg verfolgten aufmerksam die Ausführungen. Vor und nach dem Programm sowie in der Pause betreuten sie des Stand des Ökosozialen Schüler/innen-Forums, bei dem die bisherigen Aktivitäten präsentiert wurden. „Noch in diesem Semester wollen wir eine Aktion mit dem Studierenden Forum machen – der ökosoziale Weg ist der Weg in die Zukunft!“, meinte Theresa.

Bericht von DI Ilse STRASSER am 9. Februar 16

Umweltzeichen
TGPTS-Logo