Exkursion 1. Jg. nach Wien

Botanischer Garten der Universität Wien und Tiergarten Schönbrunn

Ab in die Botanik und in die Zoologie hieß es am 29. Juni 16, als sich die Schülerinnen des 1. Jahrgangs.

Gemeinsam mit Soz. Päd. Elisabeth DONKO, Ing. Veronika WILLACH und DI Ilse STRASSER auf den Weg zum Botanischen Garten der Universität Wien und zum Tiergarten Schönbrunn machten.


Wie überleben Pflanzen in der Wüste? Warum ist es schwierig Orchideen zu züchten? Wieso leben fleischfressende Pflanzen ausgerechnet auf Mooren? Zunächst wurden vor den beeindruckenden Kakteen und anderen Lebenskünstlern ökologische Aspekte besprochen, dann ging´s an die Systematik: Als Vorbereitung für das Anlegen der Herbarien wurden einige der systematisch angebauten Heil- und Nutzpflanzen genau unter die Lupe genommen.


Nach einer kurzen Mittagspause kam die Tierbeobachtung in Schönbrunn an die Reihe: Das Dokumentieren der verschiedenen Verhaltensweisen wie Fress-, Mutter-Kind- oder Erkundungsverhalten war – je nach ausgewählter Tierart – interessant oder lustig. „Ich muss lachen, wenn mich die Erdmännchen mustern, denen entgeht nichts!“, meinte Florentine. Marlene konnte sich mit den putzigen Koalas identifizieren: „Denen geht es bei der Hitze wie uns: sie rühren sich so wenig wie möglich!“. Vielleicht sind sie auch schon ferienreif?

Bericht von DI Ilse STRASSER am 30. Juni 16

Umweltzeichen
TGPTS-Logo