Projekte & Aktivitäten

Ökolog

Ökolog-Schule HBLA Sitzenberg

Der Schulgemeinschaftsausschuss der HBLA Sitzenberg hat am 19. November 2007 einstimmig beschlossen, dem Ökolog-Netzwerk beizutreten. In einer darauffolgenden Arbeitsbesprechung wurde DI Ilse Strasser zur Koordinatorin gewählt und ein Arbeitsteam zusammengestellt. Durch diese Schritte ist für den Weg „Ökolog - Ökologisierung von Schulen und Bildung für Nachhaltigkeit” grünes Licht gegeben worden.

 

Ziel ist die Mitwirkung im Netzwerk der Ökolog-Schulen und Präsentation unserer umweltrelevanten Projekte und Aktivitäten auf der Ökolog-Homepage und sonstigen Veröffentlichungen. DI Ilse Strasser 1.-5. Jahrgang seit 2007

Projekt “die GARTEN TULLN: Energieoase Sitzenberg”

Schülerinnen der HBLA Sitzenberg planen und gestalten einen von 42 Schaugärten am Areal der niederösterreichischen Landesgartenschau in Tulln. Ziel ist es, den Schülerinnen von der Planung bis zur Umsetzung die Entstehung eines Gartens als Lebensraum näher zu bringen.

Dipl.-Päd. Susanne Aichinger 4. bzw. 5. Jahrgang

Februar 2007 - Oktober 2008

Biodiversität

Projekt “Biodiversitätslehrpfad”

Im Gegenstand Angewandte Biologie wurde für die Gemeinde Sitzenberg-Reidling ein Themenlehrpfad erstellt, der die Wertschätzung der Besucher für die vielfältige Kulturlandschaft erhöhen soll. Im Modul 1 entwarfen die Schüler/innen Plakate, welche die Biodiversität verschiedener Lebensräume vorstellen und im Modul 2 werden in Zusammenarbeit mit der HTL St. Pölten Vogelstimmenkästen gebaut. Ziel ist es die Freude an der Vielfalt zu erleben, an andere weiterzugeben (Mainstreaming!) und die Bereitschaft zu erhöhen, sich für die Erhaltung der Lebensräume einzusetzen.

DI Ilse Strasser jeweils der 2. Jahrgang

Dauer: 27. Oktober 2005 - Mai 2008

Projekt “Kipfler zum Karpfen”

Die alte Kartoffelsorte „Naglerner Kipfler” wurde im Rahmen des Landwirtschaftlichen Praktikums kultiviert und zu einem marktfähigen Produkt verarbeitet. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Qualitätssicherung und die Einhaltung der Deklarierungsvorschriften gelegt. Ziel ist die Schärfung des Bewusstseins für die Bedeutung der Erhaltung der Artenvielfalt und die Fähigkeit, rechtliche Vorgaben in der Praxis umzusetzen.

DI Ilse Strasser 1. Jahrgang

März 2007 – Dezember 2007

Projekt “Nachhaltigkeit – neue Aktivitäten in der Energieoase Sitzenberg”

In der Energieoase beschäftigen sich sechs Arbeitsgruppen mit Thematik Nachhaltigkeit und wollen besonders die Bereiche Abfallvermeidung, Abfallbewirtschaftung und erneuerbare Ressourcen vertiefen. Gleichzeitig soll ein Leitfaden für umweltgerechtes Verhalten erstellt werden. Ziel ist die Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks! Durch persönliche Erfahrungen soll der Umgang mit den Ressourcen bewusst gemacht und verbessert werden.

Dipl.-Päd. Eva Wessely 2. Jahrgang

Dezember 2007 – April 2008

Bewegte Pause

Projekt “Bewegte Pause”

Schülerinnen vom 3. Jg. zeigen seit Jahresbeginn jeden Mittwoch in der großen Pause im Festsaal Übungen zur Kräftigung der Muskulatur u.a. mit dem Thera-Band vor. Alle SchülerInnen und LehrerInnen sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Dipl.-Päd. Silvia Jilch 1.-5. Jahrgang

Jänner 2008 -

Projektstudien “Ernährung im Wandel”

Im Rahmen des Projekts „Ernährung im Wandel” wird das Traisental bezüglich der Veränderung der Ernährung von 1848 bis heute untersucht. Verschiedene Kleingruppen werten statistische Aufzeichnungen aus und untersuchen die Ernährung verschiedener sozialer Gruppen im Wandel der Zeit. Alte Rezepte werden neu gekocht und ernährungsphysiologisch bewertet. Die Ergebnisse werden im Rahmen der Ausstellung: DIE TRAISEN - Flussgeschichten gemeinsam mit unseren Partnern präsentiert.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt, Verein Kulturgenuss Traisental, Stadtmuseum St. Pölten, Statistik Austria, Volksliedwerk, Gemeinde Traisen, Bundesdenkmalamt und der Universität für Bodenkultur gemacht.

Mag. Heidemaria Jäger 4. Jahrgang

Oktober 2007 - Juni 2008

Umweltzeichen
TGPTS-Logo